BücherStart - Bücher

Sorry (2008) ist ein Psychothriller von Zoran Drvenkar, der die Geschichte einer Berliner Clique und ihre Verstrickungen mit einem Mörder erzählt.

Zusammenfassung

Die Freunde Frauke, Tamara, Wolf und sein Bruder Kris sind Ende zwanzig und haben keine richtige Perspektive. Bis Kris eine zündende Idee hat: die Gründung einer Agentur für Entschuldigungen. Denn niemand ist ohne Fehl & Tadel, doch den meisten fällt es schwer sich anschließend zu entschuldigen. Und genau das übernimmt die Agentur. Die Idee schlägt ein wie eine Bombe, und schon bald mieten sich die Gründer gemeinsam eine große Villa, die ihnen als Zuhause und Arbeitsplatz dient.

Doch dann taucht ein ganz spezieller Kunde Namens Lars Meybach auf. Er ist ein Mörder. Sein jüngstes Opfer hängt mit einem Nagel durch die Stirn an der Wand eines Berliner Altbaus. Er ist wenig zimperlich und perfide: nicht nur, dass er die Agentur "Sorry" beauftragt, sich in seinem Namen bei der Toten zu entschuldigen, sie soll zudem die Leiche möglichst fachmännisch entsorgen. Und der Täter hat ein Druckmittel: er weiß alles über Kris, Wolf, Frauke und Tamara …

Fazit

Dem Vernehmen kam dem Autor die Idee zu diesem Horror-Thriller durch einen Traum. Und es handelt sich wirklich um ganz starken Tobak. Nichts für schwache Nerven. Selbst dem Autor wurde es zu gruselig. Da habe er zwischendurch zur Abkühlung zwei Kinderbücher geschrieben, bevor er nochmal tief Luft holte und den Roman in einem Atemzug zu Ende schrieb.
Der Leser muss sich an die außergewöhnliche Erzählperspektive erst einmal gewöhnen, denn es gibt keinen wirklichen Protagonisten, sondern die Geschichte wird aus unterschiedlichen Blickwinkeln erzählt. Das Buch ist dennoch sehr spannend und das vom Anfang bis zum Schluss und die Rahmenhandlung noch dazu mehr als außergewöhnlich.

Autor

Zoran Drvenkar (* 1967 in Križevci, SR Kroatien, Jugoslawien) ist ein deutscher Schriftsteller. Seit 1989 arbeitet er als freier Schriftsteller. Er schreibt Gegenwartsliteratur, vorwiegend Romane, Gedichte, Theaterstücke und Kurzgeschichten, sowohl für Kinder und Jugendliche als auch für Erwachsene. Die Genres umfassen unter anderem Jugendbücher, Thriller, Science-Fiction und Kriminalroman.