Lesen bildetLesen bildet

Zwei an einem Tag (2010) ist ein Liebesroman des britischen Schriftstellers David Nicholls (* 1966). 544 Seiten; Originaltitel: „One Day“ (2009).

Handlung

Am 15. Juli 1988 in England: Nach ihrer Abschlussfeier lernen sich Emma und Dexter besser kennen und verbringen eine platonische Nacht (Emma fühlt sich zu dem jungen Mann hingezogen, aber als sie aus dem Bad kommt, bemerkt sie, dass er eingeschlafen ist), dann beschließen sie ... Freunde zu bleiben.

Aus einer wohlhabenden Familie stammend, ist Dexter sorglos und frivol, während es Emma an Selbstvertrauen mangelt und sie für ihren Lebensunterhalt arbeiten muss. Er wird der Star-Moderator einer erfolgreichen TV-Show, enttäuscht aber seine Eltern und Emma, weil es eine populäre Show mit wenig Tiefgang ist. Sie wird Lehrerin und träumt davon, einen Roman zu schreiben.

Die beiden führen jeweils eine unglückliche Ehe. Emmas Ehemann ist ein selbstgefälliger, professioneller Versager. Dexters Frau ist ihm untreu.

20 Jahre lang werden sich Dexter und Emma lieben, trennen, hassen, vermissen ... Werden sie jemals verstehen, dass sie für einander geschaffen sind?

Fazit

Im Buch wird immer nur der 15. Juli beschrieben. Was in den Zeitspannen zwischen diesen Tagen passiert, wird nur durch die Gedanken und Unterhaltungen der Personen vermittelt.

Ein bewegendes Buch über vertane Chancen, die unwiederbringlich dahin sind, dass unter all der unterhaltsamen Komik viel Tiefgang hat. Genau das Richtige für Herbstabende — und am besten mit Belgischer Schokolade und einen guten Rotwein.

Im November 2011 erschien die Verfilmung, deren Drehbuch ebenfalls Nicholls schrieb. Regie führte die Dänin Lone Scherfig und in den Hauptrollen sind Anne Hathaway und Jim Sturgess zu sehen.

Autor

David Nicholls (* 30. November 1966 in Eastleigh, Grafschaft Hampshire) ist ein englischer Schriftsteller und ehemaliger Theaterschauspieler.

Im Jahr 2019 veröffentlichte er einen weiteren Bestseller: "Sweet Sorrow: Weil die erste Liebe unvergesslich ist".