Büchervielfalt

Für Leseratten & alle die lesen können
 


Archiv: Drama

Elizabeth George: Am Ende war die Tat

Autor: Nina
abgelegt in: Drama

Mit ihrem Roman „Am Ende war die Tat“ tritt Elizabeth George heraus aus der üblichen Schilderung der Ereignisse um Inspektor Lynley und Sergeant Havers und schildert die düsteren Lebensumstände von Joel, dem Jungen, der für den Tod von Lynleys Frau und ihrem ungeborenen Baby verantwortlich ist.

thinkstockphotos_521700187

weiterlesen »

-->

Khaled Hosseini: Drachenläufer

Autor: Nina
abgelegt in: Drama

Drachenläufer ist eine Erzählung über Freundschaft, Schuld, Verantwortung, Treue und Verrat, die in die Geschichte Afghanistans von den 70ern bis 2001 eingebettet ist.

Drachenläufer dreht sich um das Schicksal zweier Jungen Afghanen. Amir und Hassan, zwar unterschiedlicher ethnischer und auch sozialer Herkunft, verbindet eine tiefe Freundschaft. Tiefer als man am Anfang weiß. Khaled Hosseini, selber afghanischer Emigrant, schreibt in seinem 2003 erschienen Buch eine flüssige, an die Nieren gehende Geschichte, die man erst aus der Hand legt, wenn man die 300 Seiten durch hat.
weiterlesen »

-->

Es gibt Bücher, die man immer und immer wieder lesen kann, weil sie so voller Poesie sind. Eines davon ist “Das Labyrinth der Wörter”.

weiterlesen »

-->

Ein Buch der besonderen Art: 432 Seiten voll von Geschichten, Fotos und Dokumenten, die den Leser in ihre Welt ziehen und ihn bis zur letzten Zeile nicht mehr loslassen. Ein Roman wie zwei berührende Geschichten der Geschichte, die wunderbar ineinander verwunden sind und den Leser in einer tiefen Umarmung auffangen.

Beim zweiten Roman des Jungautoren Foer ist alles extrem laut und unglaublich nah: Die Terroranschläge auf die New Yorker Twin Towers am 11. September 2001 sowie die Bombardierung Dresdens aus dem Leben der Großeltern des neunjährigen Protagonisten Oskar sind so eindringlich und bildhaft beschrieben, dass man beim Lesen die einstürzenden Gebäude und die Schreie förmlich extrem laut hören kann.

Unglaublich nah gehen dem Leser auch die klar gezeichneten Charaktere im Roman. Noch nie kam man einer Romanfigur so nahe und konnte die Welt mit seinen Augen sehen. Das liegt unter anderem daran, dass dem Leser im Roman Oskars Fotos und andere Dokumente seiner Welt zum Anfassen nahe rücken. Die entstehenden Parallelen der Zeitsprünge und Erzählperspektiven mögen gewagt sein, aber Foer trifft mit keinem Wort eine politische Aussage, sondern lässt Menschen ihren Umgang mit Leid darstellen. weiterlesen »

-->

„Wie durch ein Wunder“ von Ben Sherwood ist Drama und Geistergeschichte zugleich und fand wenige Jahre nach seiner Veröffentlichung schon den Weg in die Kinos. Für Freunde von Kitsch und Gefühl ist der Roman genau das Richtige.

Der U.S.-amerikanische Autor, Journalist und Unternehmer Ben Sherwood veröffentlichte seinen ersten Roman 1996, damals noch unter einen Pseudonym. Das Fantasy-Drama „Wie durch ein Wunder“ erschien erstmals 2004 unter dem Original-Titel „The Death and Life of Charlie St. Cloud“, 2010 wurde ein Film daraus. Die Hauptrolle übernahm Zac Efron, und seinem Alter geschuldet wurden einige Änderungen in der Zeitlinie des Romans vorgenommen. Wer also die ursprüngliche Geschichte kennen lernen möchte, sollte sich lieber das Buch vornehmen.

„Wie durch ein Wunder“ von Ben Sherwood

Sherwood erzählt von einem tragischen Autounfall, bei dem der 12-jährige Sam ums Leben kommt. Sein 15-jähriger Bruder Charlie, der das Unfallauto verbotenerweise gefahren hat, entrinnt nur knapp dem Tod. Für einen kurzen Moment sind die Brüder gemeinsam in einer Übergangswelt zwischen Leben und Tod gefangen, und hier geben sie sich das Versprechen, sich niemals im Stich zu lassen.

weiterlesen »

-->

Slumdog Millionaire war ein großer Kinohiterfolg. Was viele gar nicht wissen: Der Film beruht auf einem Buch. Einem sehr guten Buch.

Vikas Swarup heißt der Autor, der ein liebevolles wie grandioses Buch geschrieben hat: “Q&A” – der Originaltitel von “Slumdog Millionaire”. Stellt euch vor, ihr lebt in Indien, werdet als Kind von einem Priester aus dem Müll gefischt und aufgezogen, schlagt euch als Bettler, Kellner und Verrückter durch ein noch verrückteres wie brutaleres Land.
Thomas aus den Slums hat eine Menge zu erzählen, eine große Geschichte, als die Anwältin ihm in einem Gefängnis zuhört… weiterlesen »

-->

Wenn die Flut kommt – Katherine Towler kennt sich damit aus, mit Gefühlen, die in Flutwellen an die Brandung gespült werden. Und schreibt darüber.

Wenn die Flut kommt ist ein Roman über ein junges Mädchen auf einer einsamen Insel, das erwachsen werden muss. Alice hilft ihrer Mutter im einzigen Inselladen, während diese über Kopfschmerzen klagt und auf dem Sofa liegend rauchen muss. Auf der einsamen Insel weht ein rauer Wind, die Menschen sind arm und haben nur sich mit ihren vielen kleinen Geschichten, an die sie sich klammern wie Ertrinkende an ihr Floß. weiterlesen »

-->

Heute gibt es in diesem Blog einen absoluten MädchenMädchen-Beitrag: Ich offenbare euch mein “Geheimnis” und stelle euch mein absolutes Lieblingsbuch vor: Der Pferdeflüsterer!

Ja, auch ich bin manchmal so ein richtiges Mädchen und demnach lautet mein Lieblingsbuch “Der Pferdeflüsterer” vom Autoren Nicholas Evans. Ich finde nämlich, dass dieser Roman zu Unrecht naserümpfend verschmäht und mit einem lapidaren Achselzucken abgetan wird und möchte mit dem gängigen Kitschklischee aufräumen, das leider auf diesem wunderbaren “Klassiker” lastet. weiterlesen »

-->

Der sichere Ehehafen, das ist es, wovon viele junge Menschen träumen. Doch oft entpuppt sich hinter dem rosaroten Schleier eine Bühne der boshaften Tyrannerei.

“Die Wahrheit über meine Ehe” ist der Aufruf, sich von hollywoodreifen Vorstellungen und Illusionen zu lösen und der Wahrheit ins Auge zu blicken. Die Autorin hat viele verschiedene Frauen zu Wort kommen und sie über ihre Ehe erzählen lassen. Denn häufig ist genau das ein Tabuthema: Probeme in der eigenen Partnerschaft werden lieber totgeschwiegen, als dass man offen zu den Defiziten steht. weiterlesen »

-->

Mit ihrer kraftvollen Sprache entführt Irina Korschunow den Leser in eine Liebesgeschichte voll Zärtlichkeit und Leidenschaft und dem Schwur für immer zusammen zu bleiben – in eine Liebesgeschichte, die ein tragisches Ende nimmt.

weiterlesen »

-->

Kategorien